Veranstaltung der Naumann Stiftung: Marine Le Pen und Europa nach der frz. Präsidentschaftswahl

 

          Anmeldung: bitte hier klicken

Frankreich ist die fünftgrößte Volkswirtschaft, Atommacht und eines der wichtigsten Länder der Erde. Nun steht das Land vor einem epochalen Einschnitt. Seit Marine Le Pen von ihrem Vater, dem Antisemiten Jean-Marie Le Pen, die Führung des ausländerfeindlichen, antiislamischen, rechtsextremistischen Front National (FN) übernommen hat, eilt die Partei von Erfolg zu Erfolg.

 Bei den Europawahlen erhielt sie die meisten Stimmen. Wie geht es nach den Präsidentschaftswahlen in Frankreich am 7. Mai mit Frankreich und Europa weiter? Welche Rollen spielen Marine Le Pen und der Front National zukünftig?

Tanja Kuchenbecker hat den beispiellosen Aufstieg Marine Le Pens über viele Jahre hautnah verfolgt, auch in persönlichen Begegnungen. Anschaulich und voller spannender unbekannter Details beschreibt sie ihre Motive, ihre Strategie und ihre Vernetzungen in ganz Europa. Und sie zeigt, wie die gefährlichen Ziele und Werte Le Pens und des FN bis in die breite Gesellschaft hinein salonfähig wurden. Marine Le Pens Weg könnte sich zur Blaupause auch für ihre Partner in Deutschland, Österreich und ganz Europa entwickeln.

Download
Einladung - Marine Le Pen und Europa nac
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB