Kinder malen ihren Spielplatz

Berichterstattung in der SVZ, lokal 22.06.17:

 

Mehr als 80 Einsendungen beim Zeichenwettbewerb der Schweriner FDP

Schwerin: Jedes Kind hat einen Lieblingsspielplatz und ein Lieblingsspielgerät. Aber das sieht bei jedem anders aus. Die Schweriner FDP wollte es genauer wissen und hat seinen diesjährigen Malwettbewerb unter dieses Motto gestellt. „Wir haben mehr als 80 Kinderbilder sowie drei Gruppenarbeiten bekommen“, berichtet Gerd Güll, der Initiator des Projekts. Die Qualität der eingereichten Arbeiten sei erneut so gut gewesen, dass der Jury, der neben Güll noch Günther Kaiser und Museumspädagogin Birgit Baumgart angehörten, die Wahl sehr schwer fiel.

„Letztendlich haben wir uns auf zehn Gewinner geeinigt, die mit Gutscheinen geehrt werden, und eine Siegerin, die eine Staffelei bekommt“, fasst Güll zusammen. Am 30. Juni werden die Preise auf dem Bauspielplatz überreicht. Und für die drei teilnehmenden Schulkassen gibt es als Belohnung je einen Gemeinschaftsausflug in den Zoo, ins Museum oder mit der Weißen Flotte. bert

Foto: Juryarbeit: Günther Kaiser, Birgit Baumgart und Gerd Güll (r.)