"Schwarze Reichswehr" -Eine historisch-literarische Zeitreise

Berlin, 1927. Während die Lohmann-Affäre die Weimarer Republik erschüttert und die Existenz einer geheimen Reichswehr enthüllt, wird Kommissar Gregor Lilienthal im Zuge einer Mordermittlung mit dem Schrecken des Ersten Weltkriegs und der Revolution von 1918/19 konfrontiert. Dabei trifft er auf zwielichtige Offiziere und skrupellose Militärärzte, auf Ringvereine und Freikorps, auf Joseph Goebbels und Horst Wessel – und auf ein Geheimnis, das all seine Erkenntnisse über den Haufen wirft.“ (Gunnar Kunz: „Schwarze Reichswehr“)

Der Schriftsteller Gunnar Kunz beschreibt im sechsten Roman seiner Krimiserie aus der Weimarer Zeit die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Weimarer Republik und erzählt vor diesem historischen Hintergrund einen spannenden Kriminalfall. Mit Gunnar Kunz wollen wir uns den Verhältnissen der ersten deutschen Demokratie nähern, analysieren, wie ihre Feinde ihr Scheitern betrieben haben, und was wir daraus zum Schutz von Freiheit und Demokratie lernen können.

Wir laden Sie herzlich zur Lesung und anschließenden Diskussion in die mehr als 300 Jahre alte historische Schleifmühle in Schwerin ein.

Online-Anmeldungen bitte hier oder unter schwerin@freiheit.org.

Zusatzinformation: Im Rahmen dieser Veranstaltung bieten wir 10 Freikarten für den 75. Literaturstammtisch am 04.04. im Schleswig-Holstein-Haus an. Es liest der Mecklenburger Schriftsteller Lutz Dettmann aus seinem neuesten Roman: "Und über uns der weite Himmel".

Download
19 03 27 Schwarze Reichswehr Schwerin.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB