Willkommen bei der FDP-Schwerin

 

Schwerin, die kleinste Hauptstadt Deutschlands, wurde vor fast 1000 Jahren (1018) erstmals urkundlich erwähnt und erhielt 1160 die Stadtrechte. Sie ist somit die älteste Stadt Mecklenburg-Vorpommerns. Da passt es gut, dass junge, moderne Liberale sich für diese Stadt engagieren. Schwerin hat ein Traumschloss, eine einmalige Residenzkulisse, ist begrünt durch zahlreiche Wälder und Parks und von ebenso vielen Gewässern umflutet. Die Förderung industrieller Ansiedlungen haben sich die Liberalen als wichtigste Aufgabe in ihren Aktionsplan notiert. Schwerin ist schön, lebendig, laut und bietet Jung und Alt ein tolles Lebensgefühl. Um noch mehr Menschen nach Schwerin zu holen, wollen wir mit modernen Wohngebieten differenzierten Wohnraum für jedes Einkommen schaffen.

 

Wir lieben unser schönes, junges und modernes Schwerin.

 

Der Kreisvorstand  FDP Schwerin

Personalwechsel in der Schweriner Stadtvertretung


Christoph Richter hat sein Mandat als Stadtvertreter zum 17.01.2023 aus persönlichen Gründen niedergelegt. Dazu äußert sich der Kreisvorsitzende des FDP-Kreisverbandes Schwerin Frank Haacker.

Frank Haacker: „Die Entscheidung bedauern wir sehr, dennoch ist sie für uns alle
verständlich. Wir bedanken uns herzlich für seine ehrenamtliche Arbeit in der CDU/FDP Fraktion. Nicht nur durch sein großes Engagement, sondern auch durch seine Arbeit hat Christoph vieles bewirken können und hat sich dadurch auch außerhalb der eignen Fraktion einen Namen gemacht.“

Mit Wirkung vom 17.01.2023 übernimmt nun Dietmar Tackmann das Mandat und wird der CDU/FDP Fraktion beitreten.

Haacker weiter „Durch seine Arbeit in verschiedenen Gremien und seine Erfahrungen in der Kommunalpolitik ist Tackmann bestens für dieses Mandat qualifiziert. Für ihn wichtige Themen sind Sicherheit, Arbeit und Bildung. Wir wünschen Dietmar eine erfolgreiche Zusammenarbeit und viel Erfolg mit und in der Fraktion.“

Am Freitag, d. 09. Dezember 2022, besuchten Mitglieder der FDP Schwerin und des Landesfachausschuss Kultur den Neubau für das kulturelle Erbe des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Bei dem gemeinsamen Baustellenbesuch des Neubaus des Depots und der Werkstätten für das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege und des Staatlichen Museums erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes rund um das Baugeschehen. Im Anschluss an die Besichtigung fand bei Kaffee und Kuchen ein kultureller Austausch in der Schleifmühle Schwerin statt.

FDP nominiert Thomas Tweer

 

Der Kreisverband der FDP Schwerin wählte mit 92,3% der Stimmen auf seiner Kreismitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch den parteilosen Thomas Tweer zum Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl am 04. Juni 2023 der Landeshauptstadt Schwerin.

 

Hierzu erklärt der Kreisvorsitzende Frank Haacker: „Thomas Tweer steht als Kandidat zur Oberbürgermeisterwahl für unsere liberalen Grundwerte. Als Geschäftsführer der Diakonie von Westmecklenburg und Präsident des Unternehmerverbandes verfügt er über soziale Kompetenz, Erfahrung im Bereich der Personalführung ohne die Belange der örtlichen Wirtschaft aus den Augen zu verlieren.

Als Vorstandsmitglied des Vereins Förderer der Hochschulen in Schwerin wird sich Thomas Tweer für mehr Bildung und Digitalisierung an unseren Schweriner Schulen einsetzen. Ich freue mich sehr, dass wir zusammen mit der CDU, der Wählervereinigung "Unabhängige Bürger" den Schwerinerinnen und Schwerinern eine bürgerlich/liberale Stimme geben können."

Auf der Wahlkreismitgliederversammlung der FDP Schwerin am 28. September 2022 im Steakhouse Schwerin wurde Thomas Tweer als Oberbürger-meisterkandidat für die Landeshauptstadt Schwerin gewählt. Zuvor stellte sich Thomas Tweer den Anwesenden vor und sprach über seine Motivation und Ziele. Thomas Tweer: „Wir stehen als Stadt vor großen Herausforderungen. Die aktuellen Krisen wirken bis auf die kommunale Ebene hinein. Ich möchte die Stadt gestalten und nicht nur verwalten und die Bürgerinnen und Bürger bei Entscheidungen stärker mitnehmen."

Thomas Tweer ist Geschäftsführer der Diakonie in Westmecklenburg und Präsident des Unternehmer-verbandes. Der parteilose Thomas Tweer wird von CDU, FDP und Unabhängige Bürger als OB-Kandidat nominiert.

 

Fraktion vor Ort in Schwerin

Die Landtagsfraktion der FDP auf Tour zum Thema Grundsteuer - nächster Halt Schwerin

 

Unter dem Motto "Fraktion vor Ort" fahren Mitglieder der FDP-Landtagsfraktion durch Mecklenburg-Vorpommern, um mit Menschen zu bestimmten Themen ins Gespräch zu kommen. Am Freitag, 30.09.2022, wird nun der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, René Domke, um 17 Uhr, zu Gast in der FDP-Landesgeschäftsstelle (Friedensstraße 34) sein, um mit Interessierten vor Ort in einen Dialog zu treten. Zu einem Thema, das aktuell einen Großteil der Eigentümer des Landes, aber auch viele Mieter umtreibt: die Grundsteuer.

Warum ist die Grundsteuerreform mit ihren Folgen eigentlich so ein großes Thema, das aktuell so oft Erwähnung in den Medien findet? Und warum ist sie so wichtig, für die Kommunen, das Land, den Bund, die Bürgerinnen und Bürger? Wie ist die gesetzliche Ausgestaltung, wie ist es jetzt und wie hätte es sein können? Was muss beachtet werden, welche Fallstricke gibt es für die Bürgerinnen und Bürger?

Auf all diese Fragen werden der FDP-Fraktionsvorsitzende René Domke und der Kreisvorsitzende der FDP Schwerin Frank Hacker, Rede und Antwort stehen. Dabei wird ebenfalls der ein oder andere praktische Tipp zur Grundsteuererklärung gegeben und auch für die Anliegen der Anwesenden werden die FDP-Vertreter ein offenes Ohr haben. Vor dem Einzug in den Landtag war René Domke Hauptsachgebietsleiter der Steuerfahndungs- und Steuerstrafsachenstelle in M-V, somit ist er mit Steuer-Themen bestens vertraut, auch mit der aktuellen Grundsteuerreform.

 

Aufräumaktion am Bahnhof Schwerin-Süd

 

 

 

Dietmar Tackmann, stellv. Kreisvorsitzender der FDP Schwerin, rief in der vergangenen Woche zu einer Aufräumaktion am 10. September am Bahnhof Schwerin-Süd auf.

 

Grund für den Aufruf war die Müllansammlung durch die hohe Auslastung am Bahnhof Schwerin-Süd. Da am Bahnhof Schwerin-Süd in den vergangenen Monaten sehr viele Reisende aus- und umsteigen mussten, kam es hier zu einer erhöhten Ansammlung von Müll und Unrat im Bereich des Bahnhofes. Leider waren nicht alle Reisende bedacht, ihren Müll mitzunehmen

 

oder in den vorhandenen Mülleimern zu entsorgen. Um den Zustand vor Ort zu verbessern, haben wir uns vom Kreisverband Schwerin dazu entschieden, eine Aufräumaktion zu starten, um ein Zeichen zu setzen. Denn gerne soll dieses auch zur Nachahmung anregen, um weitere Aktionen zu starten.

 

Insgesamt haben wir am Samstag zahlreiche Müllsäcke mit Flaschen, Plastikmüll, benutzten Windeln, Dosen und zahlreichen Zigarettenresten füllen müssen. Aber auch ein Fahrrad- und ein Autoreifen waren dabei. Ein Dank geht an die fleissigen Helfer und an die ODEG. Diese hatte kurzentschlossen alle Teilnehmer vom Hauptbahnhof nach Schwerin-Süd kostenlos befördert.

 

Dem zuständigen Landkreis Ludwigslust-Parchim, hier dem Amt Stralendorf, möchten wir ebenfalls danken, da dieser auch in Zukunft weiterhin den Bahnhof Schwerin-Süd reinigt und sauber hält.

 

 

Terminhinweis:

 

 

Liberaler Stammtisch der FDP Schwerin
am Mittwoch, d. 14. September 2022,
um 19:00 Uhr,

 

im Steakhouse Schwerin, Puschkinstraße 37 in 19055 Schwerin.

 

 

Als Gast möchten wir mit dem künftigen Oberbürgermeisterkandidat der FDP Schwerin Thomas Tweer ins Gespräch kommen. Wir möchten ihm Gelegenheit geben, sich der FDP Schwerin und seine Ziele als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt vorzustellen. Fragen und Anregungen sind herzlich willkommen.

Aufruf zur Aufräumaktion

 

Die Schweriner FDP ruft zur Reinigung des Schweriner Bahnhofs in Schwerin-Süd auf und bittet alle freiwilligen Helfer sich

am Samstag, d. 10.09.2022, um 10:00 Uhr, am Bahnhof Schwerin-Süd, einzufinden. 

Für das leibliche Wohl (Brötchen & Kaffee) ist gesorgt. 

Grund für den Aufruf zur Aufräumaktion ist die starke Verschmutzung am gesamten Bahnhof, da dort während des 9 €-Tickets eine hohe Auslastung stattgefunden hat. 

Für die bessere Planung wird um eine verbindliche Anmeldung an m-v@fdp.de gebeten. 

 

 

 

CDU, UNABHÄNIGE BÜRGER und FDP schlagen Thomas Tweer als OB-Kandidaten für die Landeshauptstadt vor.
Der Geschäftsführer der Diakonie in Westmecklenburg und Präsident des Unternehmerverbandes in der Region, Thomas Tweer, soll im kommenden Jahr bei der Wahl zum Oberbürgermeister als parteiloser Kandidat für ein breites politisches Bündnis in der Landeshauptstadt Schwerin antreten. Darauf haben sich die Vorstände von CDU, UNABHÄNI-GE BÜRGER und FDP verständigt.
„Oberbürgermeister-Wahlen sind Personenwahlen, das haben nicht zuletzt die Wahlen in Rostock und Neubrandenburg gezeigt. Unser Ziel war es deshalb einen kompetenten Kandidaten zu finden, der von einem breiten Bündnis getragen wird und für viele Menschen in unserer Stadt wählbar ist. Thomas Tweer hat Führungserfahrung, wirtschaftlichen Sachverstand und soziale Kompetenz. Er ist in unserer Stadt gut vernetzt und kann Menschen zusammenbringen, das brauchen wir gerade in diesen schwierigen Zeiten. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Thomas Tweer den Menschen in Schwerin ein über-zeugendes personelles Angebot machen“, erklärten die Vorsitzenden von CDU, UNAB-HÄNGIGE BÜRGER und FDP, Jascha Dopp, Vincent Eickelberg und Frank Haacker.
„Wir stehen als Stadt vor großen Herausforderungen. Die Krisen dieser Zeit wirken bis auf die kommunale Ebene. Ich möchte die Stadt gestalten und nicht nur verwalten. Die gescheiterte Ansiedlung von Intel, die fehlende Unterstützung des Landes bei der Ansiedlung des ‚Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation‘ und der Stillstand bei der Ansiedlung einer staatlichen Hochschule haben mich motiviert, für das Amt des Oberbürgermeisters zu kandidieren. Die Menschen wollen bei Entscheidungen stärker mitgenommen werden. Dafür stehe ich als parteiloser Kandidat“, sagte Thomas Tweer.
Zur Person:
Thomas Tweer ist 53 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Der diplomierte Kaufmann ist seit Mai 2012 Geschäftsführer der Diakoniewerk Neues Ufer gGmbH und seit dem vergangen Jahr Geschäftsführer der Diakonie Westmecklenburg-Schwerin gGmbH. Er ist außerdem staatlich anerkannter Altenpfleger und Diplom Theologe. Ehrenamtlich engagiert sich Tweer u.a. als Präsident des Unternehmerverbandes Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V., im Vorstand des Hochschulfördervereins und im Lions Club Schwerin.
Die OB-Wahl in der Landeshauptstadt findet am 4. Juni 2023 statt.

Am 17. August fand unser ordentlicher Kreisparteitag 2022 in der Schweriner Schleifmühle statt. Auf der Tagesordnung standen u.a. Nachwahlen zum Kreisvorstand. Als neue Kreisschatzmeisterin wurde Ines Greil und als JuLi-Beisitzer wurde Patrick Eising gewählt. Ein herzliches Dankeschön ging an den bisherigen Kreisschatzmeister Matthias Proske.

 

Im Anschluss an den Kreisparteitag fand dann das Sommerfest der Schweriner Liberalen statt. Bei bestem Wetter, kühlen Getränken und leckerem Gegrillte nutzten die Gäste die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltungshinweis:

Am Mittwoch, d. 17. August 2022, ab 18 Uhr, findet der diesjährige ordentliche Kreisparteitag in der Schweriner Schleifmühle statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. Nachwahlen zum Kreisvorstand.

Im Anschluss an den Kreisparteitag startet dann das traditionelle Sommerfest der Schweriner Liberalen. Bei kühlen Getränken und Gegrilltem besteht die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen auszutauschen.

 

Der 16. Mal- und Zeichenwettbewerb der FDP Schwerin stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Was unternimmst Du mit Deiner Familie in Schwerin“. Kinder aus der Weinbergschule und aus der Niels-Stensen-Schule in Schwerin beteiligten sich mit tollen Arbeiten am Wettbewerb. Die Sieger wurden zu einer Dampferfahrt auf dem Schweriner See eingeladen und erhielten  weitere Sachpreise und Urkunden.

 

 

Auf Einladung der FDP Landtagsabgeordneten Sabine Enseleit besuchten Mitglieder der FDP Schwerin den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Neben eines Besuchs des Museums im Schweriner Schloss fand auch die Teilnahme an der 25. Landtagssitzung statt. Hier konnten die Mitglieder der FDP Schwerin live eine Rede von Sabine Enseleit in der Aussprache des Landtages zum Thema "Demokratischer Ostseeraum gemeinsam gestalten", erleben.

 

 

 


Am 25. Juni fand der diesjährige CSD in Schwerin statt. Die FDP Schwerin war mit einem Infostand dabei. In diesem Jahr stand Bildung und Aufklärung im Fokus des CSDs. Aufklärung bleibt auch weiterhin ein wichtiger Schritt gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Die Schweriner Liberalen setzen sich für eine bunte, offene und vielfältige Gesellschaft ein.

 

 

Schweriner Haltestellen begrünen

 

Dietmar Tackmann, stellv. Kreisvorsitzender der FDP Schwerin, lässt seit einigen Wochen eine Idee nicht mehr los: Warum begrünen wir nicht alle Wartehäuschendächer der Landeshauptstadt Schwerin und sorgen dafür, dass die Feinstaubbelastung in unserer Stadt sinkt und Insekten (vor allem die Bienen) mehr Lebensraum bekommen?

Der Ursprung dieser Idee stammt aus Utrecht (Niederlande), wo inzwischen über 300 Bushaltestellen begrünt worden sind.

„Inzwischen haben aber auch Städte wie Bonn, Duisburg, Leipzig, Mainz oder auch Berlin diese Idee in Taten umgesetzt. Dort wo die Statik der Wartehäuschen nicht gegeben war, wurde Solar verbaut und erzeugt somit auch Strom. Die Kosten würden sich hier bei ca. 100-150 € pro / qm belaufen“, so Dietmar Tackmann.

Da in Schwerin die Bushaltestellen der Stadt Schwerin gehören und die Straßenbahnwartehäuschen dem Schweriner Nahverkehr hat Dietmar Tackmann bereits Kontakt zu beiden Eigentümern aufgenommen, wo man sich von beiden Seiten sehr interessiert und offen für das Projekt gezeigt hat. Auch mit den Werbeträgern an den Wartehäuschen nahm Tackmann bereits Kontakt auf, wobei auch hier weitere Gesprächsbereitschaft signalisiert wurde. Als stellv. Mitglied im Ortsbeirat Krebsförden stellte Tackmann dieses Projekt auch dort vor, wobei anschließend eine Anfrage an die Stadt erfolgte. Derzeit bereitet Dietmar Tackmann einen gemeinsamen Antrag mit der CDU/FDP Fraktion vor, um dieses Vorhaben auch umsetzen zu können und hofft auf weitere Unterstützung der Schweriner Stadtvertreter.

 


Am 22. Juni fand in der Schleifmühle Schwerin ein liberaler Stammtisch der FDP Schwerin statt. Thema des Abends war die „Zukunft der Energiegewinnung und Elektromobilität“. Es fand ein reger Austausch zu Fragen der Energiewende, der Sicherung der Energieversorgung sowie zum Ausbau von erneuerbaren Energien statt. Als Gast in der Runde wurde die FDP-Landtagsabgeordnete Sabine Enseleit begrüßt.


Infostände zur Landtags- und zur Bundestagswahl 2021

Am vergangenen Samstag besuchte uns FDP-Landesgeneralsekretär David Wulff am Infostand in Schwerin.

Wir freuen uns, mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern auch an den kommenden Samstagen (04.09., 11.09., 18.09. und 25.09.) ins Gespräch zu kommen. Unser Infostand ist jeweils von 10 bis 15 Uhr auf dem Marienplatz.

 

FDP Schwerin wählt auf ihrem Kreisparteitag neuen Vorstand

Am gestrigen Mittwochabend haben die Mitglieder der FDP Schwerin ihren Kreisvorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt.
Alter und neuer Kreisvorsitzender ist Frank Haacker. Seine Stellvertreter sind Rechtsanwalt Joachim Heilborn und der Polizeibeamte Dietmar Tackmann. Als Schatzmeister wurden Matthias Proske und als Schriftführerin Doreen Siegemund wiedergewählt. Beisitzer im neuen Kreisvorstand sind Michael Schmitz, Rainer Schiffel, Chris-toph Richter und Sebastian Ballentin sowie Yannik Meffert für die Jungen Liberalen.
Hierzu erklärt der Kreisvorsitzende Frank Haacker: "Mit dem neuen Kreisvorstand haben wir ein großartiges Team in der Landeshauptstadt, um die liberalen Interessen der Schwerinerinnen und Schweriner, wie Freiheit, Eigenständigkeit und beste Bildung, zu vertreten. Wir werden unsere Kandidaten zur Landtags- und zur Bundestagswahl am 26. September tatkräftig unterstützen und sachlich im politischen Alltag der Landeshauptstadt arbeiten. Ich freue mich auf die Herausforderung und bedanke mich für das Vertrauen."

Sommerfest FDP Schwerin

Im Anschluss an unserem ordentlichen Kreisparteitag fand am 25. August unser Sommerfest in der Schleifmühle statt.

Auch wenn das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat, wie wir uns das gewünscht hätten, nutzten viele  Parteifreunde die Gelegenheit, bei Bratwurst und Bier, sich gemeinsam auszutauschen. Ein Schwerpunktthema an diesem Abend war natürlich die bevorstehende Landtags- und Bundestagswahl am 26. September 2021.

Ab dem 28. August findet an jedem Samstag bis zum Wahltag, zwischen 10 und 15 Uhr, ein FDP-Infostand auf dem Marienplatz statt. Dort haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit mit unseren Kandidaten ins Gespräch zu kommen und mehr über unser Wahlprogramm zu erfahren.

Jeder Badetote ist einer zuviel

Viele Kinder haben aufgrund der Corona Maßnahmen in diesem und im letzten Jahr nicht schwimmen gelernt. Der FDP-Kreisverband Schwerin fordert das An-gebot an wohnortnahen Schwimmkursen umgehend auszuweiten und den Brei-tensport noch mehr einzubeziehen.

„Die steigenden Zahlen bei den Badetoten zeigen, dass hier dringend Hand-lungsbedarf besteht. Es kann nicht sein, dass die Kinder jetzt die wochen- und monatelangen Schließungen im Breitensport und an den Schulen ausbaden müssen. Hier ist die Landesregierung gefordert, umgehend Abhilfe zu schaffen, indem sie die Angebote an Kursen ausweitet und Badestellen entsprechend absichert“, so Dietmar Tackmann, Kandidat zur Landtagswahl und selbst Vater von vier Kindern.

In Mecklenburg-Vorpommern nimmt aktuell die Zahl der Ertrunkenen zu. Im vergangenen Jahrwaren insbesondere in den Monaten Juni bis August die meis-ten Opfer zu beklagen. Gerade mit Beginn der Ferien nehmen die Zahlen zu.


FDP Schwerin wählt auf ihrem Kreisparteitag neuen Vorstand

Am gestrigen Dienstagabend haben die Mitglieder der FDP Schwerin ihren Kreisvorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt.
Neuer Kreisvorsitzender ist der in Schwerin politisch erfahrene Frank Haacker. Stellvertreter sind Rechtsanwalt Joachim Heilborn und Polizeibeamter Dietmar Tackmann. Neuer Schatzmeister ist Michael Schmitz. Als Schriftführerin wurde Doreen Siegemund wiedergewählt. Als Beisitzer wurden in den Kreisvorstand Matthias Proske, Rainer Schiffel, Thomas Burmester und Oliver Nuss gewählt.

mehr lesen

FDP fordert Wachstumsmotor Hochschule Schwerin

Anlässlich der aktuellen Debatte über die Einrichtung einer staatlichen Hochschule in der Landeshauptstadt Schwerin erklärt der amt. Kreisvorsitzende Frank Haacker:

Gerade eine so defizile Frage, wie die Ansiedelung einer Hochschule in Schwerin sollte mit Vernunft und nicht mit Emotionen beantwortet werden. Natürlich kann argumentiert werden, dass eine Landeshauptstadt auch eine staatliche Hochschule haben sollte. Ob Schwerin aber nun eine Hochschule braucht oder nicht, sollte sich weder an Fragen der Fördermittelversorgung noch des Prestiges, sondern einzig am Bedarf orientieren.

Gibt es so einen Bedarf? Ja, sagt die ansässige Wirtschaft, die auf der Suche nach Fachkräften verzweifelt. Insbesondere die Ansiedelung der Bereiche Medizin-technik, Ernährungs- und Landwirtschaft, Energiewirtschaft, Biotechnologie und Gesundheitsmanagement wären in Schwerin gut aufgehoben. Die agrarisch geprägten Wirtschaftsstrukturen in Westmecklenburg würden sich in einer ent-sprechenden thematischen Ausrichtung wiederfinden und hätten bei der Suche ihrer zukünftigen Mitarbeiter kurze Dienstwege. Gleichzeitig würde durch die Fokussierung auf diese Studiengänge keine Konkurrenz zur Hochschule Wismar entstehen, welche sich auf wirtschafts- und ingenieurwissenschaftliche Studiengänge spezialisiert hat.

mehr lesen